Muster Erkennung

Textile Kunst wurde lange nicht als gleichwertige Gattung in der zeitgenössischen Kunst anerkannt. Vor allem wegen der Nähe zum traditionellem Handwerk und der weiblichen Verbundenheit mit diesen Techniken. „Wo Wolle ist, ist auch ein Weib, das webt, und sei es nur zum Zeitvertreib“ – dieses Zitat des deutschen Malers Oskar Schlemmer (1888 – 1943) verkörpert den damaligen Zeitgeist und die Meinung über jene Künstlerinnen, die am Bauhaus folglich in die textile Gestaltung „verbannt“ wurden. Die Geschichte der Bauhaus-Künstlerinnen (allen voran Annie Albers) wurde mittlerweile aufgearbeitet und in den jüngsten Jahren wurden textile Techniken gebührend mit Respekt und Anerkennung gewürdigt, wie auch auf der Biennale von Venedig, 2017 zu sehen war.

Wie zeichnet sich die aktuelle Debatte um die Gleichstellung der Geschlechter in der Auswahl künstlerischer Techniken, Material und Produktion ab?

In der Ausstellung Muster-Erkennung wird das Muster als textiles Merkmal genauer ins Visier genommen. Muster werden auch abseits ihrer gestalterischen Bedeutung, unter dem psychologischen Aspekt, als Verhaltensmuster, und in ihrer Funktion als Informationsträger analysiert und bearbeitet. Das Muster wird selbst zum Material, zu einem Anzeiger, der die Situation von weiblichen und männlichen Kunstschaffenden heute erzählt. In der Galerie der Kunstfabrik berichten Künstlerinnen und Künstler in aktuellen Arbeiten von Herausforderungen, denen sie in der gesellschaftlichen sowie persönlichen Auseinandersetzung mit Gleichbehandlungsfragen begegnen.

Kuratiert von Judith Fegerl

 

Eine Kooperation zwischen der Universität für angewandte Kunst Wien, der Kunsthalle Wien und der Kunstfabrik Groß Siegharts im Rahmen der Vienna Biennale for Change 2019.

Führung & Ausflug am 1. Juni 2019 von der Kunsthalle Wien zur Kunstfabrik Groß Siegharts und retour.
Führung durch die Ausstellung Hysterical Mining, Kunsthalle Wien Museumsquartier: 14.30 Uhr.
Abfahrt mit dem Bus um 16.30 Uhr vor dem Museumsquartier, Wien.
Eröffnung der Ausstellung Muster Erkennung: 19 Uhr, Kunstfabrik Groß Siegharts.
Rückkehr um 21.30 Uhr ab Kunstfabrik zum Museumsquartier, Ankunft um ca 22.30 Uhr
Anmeldung erforderlich unter: rsvp@kunsthallewien.at

Eröffnung

1. Juni 2019, 19 Uhr

Ausstellungszeitraum

2. Juni - 14. Juli 2019

 

Mit: Judith Fegerl, Kurt Hofstetter, Christian Kosmas Mayer, Julian Palacz, Veronika Schubert, Kathrin Stumreich

www.judithfegerl.net

Kurt Hofstetter

www.christiankosmasmayer.site

www.julian.palacz.at

www.veronika-schubert.at

www.kathrinstumreich.com