Marie Reichel

In Spiralen nach unten – Lass los bevor wir den Boden erreichen, ein spektakuläres Manöver: Wir steigen in unendliche Höhen auf, verriegeln unsere Krallen, stürzen und drehen uns in Richtung Erde, lassen los, bevor wir den Boden erreichen. Es sei denn, wir tun es nicht – eine Spannung zwischen dem Erfolg bei den anderen und dem Erhalt des eigenen Überlebens.
Marie Reichel zeigt eine neue Werkreihe, bestehend aus Skulpturen, Drucken und Zeichnungen verschmolzen in einem installativen Setting.

 

In Spirals Down – Let Go Before Reaching the Ground, a spectacular maneuver: we soar up to infinite altitude, lock our talons, tumble and cartwheel toward the earth, and let go before we reach the ground. Unless we don’t – a tension between succeeding with others and maintaining our own survival.
Marie Reichel shows a new series of works consisting of sculptures, prints and drawings fused in an installation.

 

Mit freundlicher Unterstützung des BMKÖS und der Kunst und Kulturabteilung NÖ.

Eröffnung

soft opening: 9. Mai 2021, 13 - 18 Uhr

Ausstellungszeitraum

12. Mai bis 6. Juni 2021

 

Marie Reichel (* 1990, St. Pölten, Wien)
2010-2012: Grafik- und Kommunikatoinsdesign an der Graphischen Wien; 2012-2014: Klasse für Fotographie bei Gabriele Rothemann, 2014-2017: Transmediale Kunst bei Brigitte Kowanz (Diplom) an der Universität für Angewandte Kunst in Wien; 2013-2017: artist run space Argentinierstrasse 4; seit 2020 Mitarbeit im Forschungsbereich Dreidimensionales Gestalten und Modellbau, Institut für Kunst und Gestaltung, TU Wien

www.mariereichel.com