Das war: Lore Heuermann

“Hauchzarte, tuschschwarze Liniaturen auf feinsten Papieren, massive, dichte Pinselspuren auf transparenten Papierrollen; die Ausformung der Malerei- und Zeichenstruktur Lore Heuermanns erinnert zunächst an Kalligrafisches. Buchstabengleich entfaltet sich die lineare Bildsprache, Zeile für Zeile rhythmisch und bewegt. Vom rein Malerischen bzw. Grafischen ausgehend hat Lore Heuermann den Prozess der Bildfindung jedoch erweitert und ist dazu übergegangen, in einem performativen Prozess den Menschen in Bewegung zu skizzieren. Schrittweise verfolgt sie einen Prozess der Abstraktion der Figur. Großformatige Blätter werden von feinsten Strichfolgen überzogen. In diesen Blättern erschließt sich Strich für Strich ein Universum zwischen Konzentration und Obsession.”
(Elisabeth Voggeneder: “Lore Heuermann – Moving on the Planet”)

Die Eröffnung in Bildern:

Eröffnung

12. Mai 2018, 19 Uhr

Ausstellungszeitraum

13. Mai bis 17. Juni 2018

 

Lore Heuermann (*1937 in Münster, Westfalen, lebt und arbeitet in Wien)
studierte an der Akademie der Bildenden Künste, Wien und an der Académie de la Grande Chaumiere de Paris, Zeichnerin, Installations- und Performancekünstlerin; Zahlreiche Preise und Ausstellungen in Europa, Nordamerika, Japan und China.

www.loreheuermann.at