Fritz Ruprechter

“Fritz Ruprechter ist in der österreichischen Kunst eine Ausnahmeerscheinung. Seit Jahrzehnten arbeitet er an der Vertiefung einer Kunst der Einfachheit, unter anderem getragen von fernöstlichen Philosophien. Dass er die Kunst des japanischen Bogenschießens, Kyudo, ausübt, vermag nicht zu überraschen. So wie im Kyudo geht es ihm auch in der visuellen Kunst nicht um ein Ziel, sondern um den Weg zu diesem. Dieser Weg kann nur in einer angemessenen Haltung erfolgreich beschritten werden. Jedes Werk von Fritz Ruprechter ist Ausdruck einer solchen konkreten, der Welt angemessenen Haltung, die nichts abbildet, nichts kommentiert, nichts interpretiert. Die Bilder, die seine Kunst erzeugt, öffnen uns aber einen Raum.”

– Peter Zawrel, Geschäftsführer Künstlerhaus.

Eröffnung

18. Mai 2019, 19 Uhr

Ausstellungszeitraum

19. Mai - 23. Juni 2019

 

Fritz Ruprechter (*1950, Matrei, Osttirol)
Studium der Malerei an der Universität für Angewandte Kunst in Wien, 1978 Förderpreis der Stadt Wien, 1988 Aufenthalt in Paraguay und Brasilien mit der Ethnologin Paz Grünberg, 30 Jahre lang Aufenthalte in Japan und Südamerika, 2014 Kulturpreis des Landes Niederösterreich, zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland

www.fritzruprechter.at