Ernst Fuchs

Surreal, fantastisch, mythisch – das sind jene Worte, die in den Beschreibung von Fuchs‘ künstlerischem Schaffen am häufigsten zu finden sind. Weniger bekannt ist, dass Ernst Fuchs auch auf dem Gebiet der Textilen Kunst tätig war. Alleine von seinen Blumenmotiven gibt es einige hundert Kreationen. Eine Schau, die auf das textile Schaffen von Ernst Fuchs fokussiert – auf seine farbenfroh-fantastischen Tapeten, Teppiche und Stoffe – hat es bisher nicht gegeben. Im Schüttkasten Primmersdorf wird das nun nachgeholt. Erstmals werden zahlreiche textile Arbeiten des vielseitigen Künstlers an einem Ort zu sehen sein.

Eröffnung

26. Aug. 2017, 19 Uhr

Ausstellungszeitraum

27. Aug. bis 24. Sept. 2017, Do – So 10 – 12 & 14 – 18 Uhr

 

Ernst Fuchs (1930-2015, Wien) war einer der erfolgreichsten österreichischen Maler des 20. Jahrhunderts; darüber hinaus war er außerdem als Grafiker, Bildhauer, Bühnenbildner, Komponist und Autor tätig. Ernst Fuchs gilt als wesentlicher Mitbegründer der Wiener Schule des Phantastischen Realismus.