Christian Hutzinger

Sowohl Christian Hutzingers Bilder als auch seine raumbezogenen Wandmalereien (die die vorhandene Architektur stets mit einbeziehen und oft eine temporäre spielerische Ergänzung derselben darstellen) bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Abstraktion und Gegenstand. Oft erscheinen Bildelemente auf den ersten Blick vertraut, ohne einem bestimmten Kontext zuordenbar oder entnommen worden zu sein. Trotz scheinbarer Kühle, Nüchternheit und Präzision der Ausführung ist die Arbeit von einem subjektiven, organischen Grundgedanken getragen und von subtilem Humor geprägt. Die Motive entwickeln sich unterschiedlich schnell, blühen auf und vergehen wieder, formieren sich zu neuen Konstellationen und Serien mit unterschiedlich ausgeprägten Charakteren oder eigenwilligen Einzelbildern. Man könnte sagen, Christian Hutzingers Bildfindungen und Motive sind Abstraktionen von Dingen die es (noch) nicht gibt.

Eröffnung

18. Juni 2022, 19 Uhr

Ausstellungszeitraum

18. Juni bis 24. Juli 2022

 

Christian Hutzinger (*1966 in Wien)
aufgewachsen in Mödling, Old Greenwich (USA) und Ebensee am Traunsee,
1987 – 1991 Studium an der Hochschule für angewandte Kunst, Wien, 2000 Staatsstipendium für bildende Kunst

 

christianhutzinger.com